CAVALIER KING CHARLES SPANIEL: EIN VOLLSTÄNDIGER LEITFADEN MIT TIPPS ZUR RICHTIGEN ERNÄHRUNG

Sie haben einen Cavalier King Charles Spaniel und möchten Ihm genau das Futter bieten, das all seine BedĂŒrfnisse erfĂŒllt? Dann mĂŒssen Sie Ihren Vierbeiner zu aller erst richtig kennenlernen! Der kleine, ruhige Spaniel hat abgesehen von einem fröhlichen Temperament noch weitere Eigenschaften, die Sie bei der Auswahl seines Futters berĂŒcksichtigt sollten.

Welche ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse hat ein Cavalier King Charles?

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein kleiner Hund mit einer recht soliden Gesundheit. Aufgrund rassetypische Veranlagungen mĂŒssen Sie jedoch bei der Auswahl seines Futters auf gewisse Dinge achten. Folgende spezifische Aspekte der Hunderasse des Cavalier King Charles sollten Sie stets berĂŒcksichtigen, wenn es um seine ErnĂ€hrung geht:

  • Ruhig: Aufgrund seines relativ ruhigen Lebensstils verbraucht der Cavalier King Charles Spaniel recht wenig Energie am Tag - vor allem, wenn Sie ihn nicht ausdrĂŒcklich dazu auffordern, sich zu bewegen. Genau deswegen neigen Hunde dieser Rasse auch zu Fettleibigkeit, weswegen Sie das Gewicht Ihres Hundes unbedingt im Auge behalten sollten. Übergewicht kann auch bei Hunden ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen.

  • Hohes Risiko fĂŒr HerzschwĂ€che: Der Cavalier King Charles ist leider auch sehr anfĂ€llig fĂŒr HerzschwĂ€che, auch bekannt als Mitralendokardiose. 

  • Besondere BedĂŒrfnisse bezĂŒglich der Fellpflege: Das Fell des Cavalier King Charles Spaniels ist lang, weich und seidig, weswegen es unglaublich wichtig ist, durch die ErnĂ€hrung die Gesundheit seines Fells und seiner Haut zu unterstĂŒtzen, um die natĂŒrliche Pigmentierung zu fördern und auch seine langen und schönen Ohren zu schĂŒtzen. 

  • Kleiner Mund: Das Maul des Cavalier King Charles Spaniels ist relativ klein und seine ZĂ€hne stehen sehr eng. Die Konsistenz und das Format des Futters sollten daher fĂŒr ihn leicht zu fassen sein.

Diese grundlegenden Faktoren sollten bei der Auswahl des passenden Futters fĂŒr Ihren Cavalier King Charles Spaniels unbedingt berĂŒcksichtigen. Am besten ist es natĂŒrlich, wenn Sie einen Tierarzt oder einen ErnĂ€hrungsexperten um Rat Fragen. Diese können Ihnen bei der Auswahl eines Trockenfutters, das an die BedĂŒrfnisse und die Morphologie Ihres Cavalier King Charles Spaniels angepasst ist, helfen.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre HaustĂŒr. Ganz unverbindlich


Welches Trockenfutter sollten Sie fĂŒr Ihren Cavalier King Charles wĂ€hlen?

Alle Hunde haben einen gewissen Grundbedarf an NĂ€hrstoffen und Vitaminen, um ihr natĂŒrliches Gleichgewicht zu halten. Abgesehen von diesem allgemeinen NĂ€hrstoffbedarf von Hunden mĂŒssen Sie aber auch wie bereits erwĂ€hnt die rassebedingten NahrungsbedĂŒrfnisse bedenken. FĂŒr den Cavalier King Charles sollten Sie sich daher fĂŒr ein Hundefutter entscheiden, das die folgenden Kriterien erfĂŒllt:

  • Futter, das fĂŒr ein ausgeglichenes Gewicht sorgt: durch einen angepassten Fettgehalt im Futter (13 bis 16 %) und L-Carnitin zur Mobilisierung von Fettreserven können Sie Ihren Hund vor Übergewicht schĂŒtzen. NatĂŒrlich gehört aber auch die nötige Portion an Bewegung und tĂ€glichen SpaziergĂ€ngen dazu - versteht sich!

  • Futter, das die Herzfunktion unterstĂŒtzt: eine Mischung aus Vitaminen und Antioxidantien sowie Omega 3 trĂ€gt dazu bei, dass der Herzmuskel Ihres Cavalier King Charles Spaniel richtig arbeitet.

  • Futter, das fĂŒr gesundes Fell und gesunde Haut sorgt: die richtigen NĂ€hrstoffe und Vitamine (vor allem Zink, B-Vitamine und Jod) tragen zur Erhaltung eines gesunden Fells bei und verstĂ€rken die IntensitĂ€t der natĂŒrlichen Pigmentierung.

  • Futter, das an die GrĂ¶ĂŸe des Hundemauls angepasst ist: aufgrund seines sehr engen Gebisses benötigt der Cavalier King Charles Spaniel kleine, an seinen Kiefer angepasste FutterstĂŒckchen, die ihm das Greifen und Kauen der Nahrung erleichtern. Durch ordentliches Kauen wird außerdem auch die Mundhygiene unterstĂŒtzt.

Das Motto von Hector Kitchen

Jeder Hund ist einzigartig und so sollte auch seine ErnÀhrung sein! 

Jeder Hund hat seine ganz individuellen ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse. Genau diese sollten Sie also auch bei der Auswahl Ihres kleinen Cavalier King Charles Spaniels beachten. 

Sein Gewicht, aber auch sein Alter, eventuelle Krankheiten oder sein AktivitĂ€tsniveau sind unglaublich wichtige Faktoren. Um das fĂŒr Ihren Cavalier King Charles Spaniel am besten geeignete Futter auszuwĂ€hlen ist ein ErnĂ€hrungsspezialist fĂŒr Tiere daher der beste Ansprechpartner!

Wann und wie sollten Sie Ihren Cavalier King Charles Spaniel fĂŒttern?

Sobald Sie das richtige Futter fĂŒr Ihren Cavalier King Charles ausgewĂ€hlt haben, mĂŒssen Sie ausprobieren, wann und wie er am besten gefĂŒttert werden sollte und vor allem auf die Menge achten. Wenn Sie Ihren kleinen Vierbeiner nicht richtig fĂŒttern, kann er leicht an Verdauungsproblemen wie beispielsweise BlĂ€hungen leiden.

Diese simplen Tipps werden Ihnen helfen, Ihren Cavalier King Charles Spaniel korrekt zu fĂŒttern: 

  • FĂŒttern Sie Ihren Cavaliers King Charles Spaniel mit zwei oder drei kleinen Mahlzeiten Tag, um seine VerdauungskapazitĂ€ten nicht zu ĂŒberfordern. Wenn er das Futter ĂŒber den Tag hinweg bekommt wird er auch kein großes HungergefĂŒhl haben und das Essen herunterschlingen, wenn er es serviert bekommt.

  • Geben Sie ihm sein Trockenfutter zu einer festen Tageszeit und einem ruhigen Ort. So unterstĂŒtzen Sie seine Verdauung und sorgen fĂŒr eine ausgeglichene ErnĂ€hrung.

  • Passen Sie die Menge der Ration des Trockenfutters an sein Gewicht, Alter und die körperliche AktivitĂ€t (normal oder erhöht) an. Ihr Tierarzt oder ein Spezialist fĂŒr TierernĂ€hrung kann Ihnen helfen, diese zu bestimmen.

  • Leckerlis sind eine praktische Art und Weise, Ihren Hund von Zeit zu Zeit zu verwöhnen. Achten Sie allerdings auf gesunde, ausgewogene Snacks, wie zum Beispiel ObststĂŒcke oder gekochtes GemĂŒse. Seien Sie außerdem eher sparsam mit Leckerlis, schließlich gehört der Cavalier King Charles wie bereits erwĂ€hnt zu den Hunden, die zu Übergewicht neigen!

  • Bedenken Sie, dass einige Nahrungsmittel fĂŒr Hunde giftig sind. Wurstwaren, Zucker, Schokolade, informieren Sie sich ausgiebig, welche Lebensmittel Sie vom ErnĂ€hrungsplan Ihres pelzigen Freundes streichen sollten. Auch Kaninchen- oder HĂŒhnerknochen sind zu vermeiden.

  • Achten Sie auch darauf, dass Ihr Hund ausreichend Wasser trinkt. Besonders wenn er hauptsĂ€chlich Trockenfutter frisst, sollten Sie dafĂŒr sorgen, dass er gut hydriert ist. Wechseln Sie seinen Wassernapf tĂ€glich. Im Durchschnitt trinken Hunde 40 bis 60 ml Wasser pro kg Körpergewicht pro Tag. Wenn Ihr Hund mehr als 100 ml Wasser pro kg Körpergewicht trinkt, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, da es ein Zeichen dafĂŒr sein kann, dass Ihr Cavalier King Charles an Nierenversagen oder Diabetes leidet. Ein kleiner Tipp: Legen Sie EiswĂŒrfel in den Wassernapf Ihres Hundes. Er wird von der Bewegung der EiswĂŒrfel auf der WasseroberflĂ€che angezogen, was ihn dazu anregt, mehr zu trinken.

Rassemerkmale des Cavalier King Charles Spaniels

Ein kurzer Einblick in die Geschichte des Cavalier King Charles Spaniel

Der Cavalier King Charles stammt ursprĂŒnglich aus dem England des 16. Jahrhunderts. Er war einer der beliebtesten Hunde des königlichen Hofes und wurde nach König Karl II. benannt, der ein großer Fan dieser Hunderasse war. 

Im 19. Jahrhundert wurde der King Charles mit dem Pekingesen und dem Mops gekreuzt, woraus der Cavalier King Charles Spaniel entstand, den wir heute kennen. Der erste Rassestandard wurde im Jahr 1928 festgelegt und am 20. Januar 1955 offiziell von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannt. 

Der Charakter des Cavalier King Charles Spaniels

Der Cavalier King Charles ist ein lebhafter und temperamentvoller Hund. Er ist verspielt und gesellig, im Allgemeinen aber sehr ruhig. Sein angenehmes Wesen macht ihn zum perfekten Begleiter fĂŒr Familien und er genießt auch die Gesellschaft von Kindern. Normalerweise sind Hunde dieser Rasse eher diskret, können aber durchaus misstrauisch sein und bei fremden Hunden bellen. 

Der Gesundheitszustand des Cavalier King Charles Spaniels

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein kleiner, recht robuster Hund. Trotzdem gibt es auch bei dieser Rasse einige typische Krankheiten, die besonders hĂ€ufig auftreten: unvollstĂ€ndige Verknöcherung des Humeruskondylus, demodiktische RĂ€ude, Pyodermie, Otitis, allergische Dermatitis, Katarakt, Hornhautdystrophie, Epilepsie, Luxation der Patella oder Diabetes. Um sich vor unerfreulichen ZwischenfĂ€llen zu schĂŒtzen, sollten Sie unbedingt auf eine entsprechende tierĂ€rztliche Vorsorge achten und auch in Betracht ziehen frĂŒhzeitig eine Versicherung fĂŒr Ihren Cavalier King Charles Spaniel abzuschließen.

Ein Hund der ausgewogen ernÀhrt wird,

ist...


in Top Form

Jede Mahlzeit gibt ihm gesunde Kraft.

im Gleichgewicht

Nie wieder Angst vor Übergewicht.

weniger krank

Sein Immunsystem strotzt vor StÀrke.

lebt lÀnger

Er bleibt gesund und munter.

aktiver

Und sein Fell glÀnzt.

ausgeglichen

Körper und Geist sind im Einklang.