DER SHIBA INU: EIN VOLLSTÄNDIGER LEITFADEN MIT TIPPS ZUR RICHTIGEN ERNÄHRUNG

Möchten Sie Ihrem Shiba Inu ein Hundefutter geben, das wirklich all seinen BedĂŒrfnissen entspricht? Dann lernen Sie Ihren Vierbeiner zuerst einmal grĂŒndlich kennen. Neben der QualitĂ€t des Hundefutters ist es nĂ€mlich genauso wichtig, es auf Ihren Hund abzustimmen, um eine ausgewogenen ErnĂ€hrung und eine solide Gesundheit zu garantieren. Der Shiba Inu ist ein kleiner, lebhafter und energiegeladener Hund, dessen rassetypischen Eigenschaften bei der Auswahl des Futter berĂŒcksichtigt werden mĂŒssen. Um die NahrungsbedĂŒrfnisse Ihres Shiba Inu also erfĂŒllen zu können, mĂŒssen Sie zuerst einmal wissen, was Ihn so besonders macht.

Die rassespezifischen NahrungsbedĂŒrfnisse des Shiba Inu

Eine ErnĂ€hrung, die nicht an die NahrungsbedĂŒrfnisse Ihres Hundes angepasst ist, kann zu gesundheitlichen Problemen, Mangelerscheinungen oder einem Ungleichgewicht im Verdauungssystem fĂŒhren. Um Ihren Hund gesund zu halten, mĂŒssen Sie darauf achten, dass er alle NĂ€hrstoffe bekommt, die er braucht. Wir haben einige der Aspekte des Shiba Inu herausgesucht, die Sie bei der Auswahl des Futters fĂŒr Ihren Vierbeiner beachten sollten: 

  • Sehr lebhaft und energiegeladen: Von klein auf ist der Shiba Inu ein sehr aktiver und verspielter Hund, weswegen auch sein Energiebedarf recht hoch ist. Er sollte daher ein Hundefutter bekommen, das ihn den ganzen Tag ĂŒber mit ausreichend Energie versorgt.

  • Dichtes, mittellanges Fell: Das schöne Fell des Shiba Inu pflegt sich nicht von selbst. Neben regelmĂ€ĂŸigem BĂŒrsten spielt auch die ErnĂ€hrung eine entscheidende Rolle, um den gesunden Glanz des Fells zu erhalten.

  • AnfĂ€llig fĂŒr Verdauungsprobleme: Diese Hunderasse ist fĂŒr ihren schwachen Magen bekannt. Damit es keine Verdauungsprobleme gibt und Ihr Hund keine Beschwerden bekommt, sollten Sie ganz besonders auf die Zusammensetzung des Futters achten.

Trockenfutter hat viele Vorteile, weswegen es auch am hĂ€ufigsten von TierĂ€rzten und anderen Tiergesundheits- und ErnĂ€hrungsexperten empfohlen wird. Vor allem ist beim Trockenfutter praktisch alles in einem enthalten und nicht wie bei den Haushaltsrationen, bei denen Sie darauf achten mĂŒssen, wie genau Sie sie zubereiten.

Abgesehen davon ist Trockenfutter gĂŒnstiger und garantiert eine ausgewogene ErnĂ€hrung fĂŒr Ihren Vierbeiner - vorausgesetzt, es ist hochwertig und auf Ihren Hund abgestimmt.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre HaustĂŒr. Ganz unverbindlich


Welches Trockenfutter ist fĂŒr den Shiba Inu am besten geeignet?

Da Sie Ihren pelzigen Freund nun schon ein wenig besser kennen, können Sie sich auf die Suche nach dem besten Hundefutter fĂŒr ihn machen. Bei der großen Auswahl, die es auf dem Markt gibt, kann es manchmal ganz schön schwierig sein, das richtige auszuwĂ€hlen. Lesen Sie sich daher die Inhaltsangaben grĂŒndlich durch, GrundbedĂŒrfnisse wie Mineralien und Vitamine, die fĂŒr jeden Hund individuell sind, sind auf der Packung stets aufgelistet.

Abgesehen davon sollten Sie allerdings, wie bereits erwÀhnt, darauf achten, dass die NÀhrwerte, die der Shiba Inu benötigt ebenfalls vom Futter gedeckt werden. Sie sollten daher auf Folgendes achten:

  • Das Futter sollte seinen Energiebedarf decken: Um Ihren Hund mit der gesamten Energie zu versorgen, die er im Laufe des Tages benötigt, sollte sein Trockenfutter ausreichend Protein und einen kontrollierten Fettgehalt enthalten. Denken Sie daran, dass der Shiba Inu ein kleiner Hund ist und daher leicht an Gewicht zunehmen kann.

  • Das Futter sollte die Gesundheit von Haut und Fell unterstĂŒtzen: Durch die nötigen AminosĂ€uren und Omega-3- und -6-FettsĂ€uren können Sie die Gesundheit von Haut und Fell Ihres Hundes fördern. ZusĂ€tzlich mĂŒssen Sie ihn natĂŒrlich regelmĂ€ĂŸig bĂŒrsten.

  • Das Futter sollte die Verdauung erleichtern: Mit Reis als einziger StĂ€rkequelle und PrĂ€biotika zur Aufrechterhaltung der Darmflora sorgen Sie fĂŒr eine bessere Verdauung bei diesem Hund mit einem empfindlichen Magen

Das Motto von Hector Kitchen

Jeder Hund ist einzigartig und dementsprechend sollte auch sein Futter individuell abgestimmt sein!

Abgesehen von den eigenen rassespezifischen NahrungsbedĂŒrfnissen eines Hundes gibt noch andere Faktoren, die Sie bei der Auswahl des Futters fĂŒr Ihren Shiba Inu berĂŒcksichtigen sollten.

Das Gewicht Ihres Hundes, aber auch sein AktivitĂ€tsniveau (normal oder erhöht), sein Alter und auch eventuelle Krankheiten sind sehr wichtige Faktoren, die Sie ebenfalls als Kriterien bei der Auswahl des Futters fĂŒr Ihren Shiba Inu hinzuziehen sollten. Ein ErnĂ€hrungsspezialist fĂŒr Tiere ist in diesem Zusammenhang der ideale Ansprechpartner.

Wann und wie sollten Sie Ihren Shiba Inu fĂŒttern?

Sobald Sie das perfekte Trockenfutter fĂŒr Ihren Shiba Inu ausgewĂ€hlt haben, mĂŒssen Sie auch lernen, wann und wie Sie ihn am besten fĂŒttern. Um einen Hund richtig zu fĂŒttern, mĂŒssen Sie bestimmte Dinge beachten. Zum Beispiel kann zu viel oder zu schnelles FĂŒttern zu Verdauungsproblemen wie BlĂ€hungen fĂŒhren. Befolgen Sie daher unsere Tipps zur FĂŒtterung Ihres Hundes, um Beschwerden zu vermeiden: 

  • FĂŒttern Sie Ihren Shiba Inu stets an einem ruhigen Ort, an dem er nicht gestört wird und auch zu einer festen Zeit. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Hund Ruhe beim Fressen hat.

  • Verteilen Sie die Tagesration Ihres Hundes auf mehrere Mahlzeiten (2 bis 3), um zu vermeiden, dass er zu viel auf einmal frisst, wodurch Verdauungsprobleme wie BlĂ€hungen entstehen können.

  • Die richtige Menge an Hundefutter: diese ist von Hund zu Hund unterschiedlich und hĂ€ngt zum einen von der Rasse, aber auch von Alter, Gewicht, körperlicher AktivitĂ€t (normal oder erhöht) und vielen weiteren individuellen Faktoren ab. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um sich ĂŒber die richtige Menge beraten zu lassen.

  • Leckerlis: NatĂŒrlich können Sie Ihrem Shiba Inu von Zeit zu Zeit mit einem Leckerli eine Freude machen, achten Sie allerdings darauf, dass es gesunde, ausgewogene Snacks wie Obst und GemĂŒse sind. Falls Ihr Hund allerdings leicht zunimmt, sollten Sie mit Obst sparsamer umgehen.

  • Giftige Lebensmittel: Einige Lebensmittel, die fĂŒr uns Menschen kein Problem darstellen, sind fĂŒr Hunde hochgiftig und können sogar tödlich sein. Wurstwaren, Schokolade, Zucker, aber auch Knoblauch und Zwiebeln. Die Liste der Lebensmittel, die Sie von Ihrem Hund fern halten sollten ist tatsĂ€chlich recht lang und im Zweifel wenden Sie sich stets an Ihren Tierarzt.

  • Genauso wichtig ist das Trinken. Es spielt eine bedeutende Rolle fĂŒr die Gesundheit Ihres Haustiers, dass es genĂŒgend FlĂŒssigkeit zu sich nimmt. Wenn Ihr Shiba Inu nicht genug trinkt, kann er anfĂ€llig fĂŒr verschiedene gesundheitliche Probleme beispielsweise mit dem Urin werden. Werden Sie also kreativ! EiswĂŒrfel im Wassernapf ihres Hundes beispielsweise regen ihn zum Trinken an.

Spezifische Rassemerkmale des Shiba Inu

Ein kurzer RĂŒckblick in die Geschichte

Der Shiba Inu ist eine sehr alte Hunderasse, die ursprĂŒnglich aus Japan stammt. Zwischen dem Ende des 19. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts wurden English Pointer und Setter fĂŒr die Jagd nach Japan importiert und aus der Kreuzung dieser beiden Hunderassen ist der Shiba Inu hervorgekommen.

Ein erster Rassestandard wurde 1934 von Liebhabern dieser Rasse erstellt, die ihr aussterben befĂŒrchteten. Im Dezember 1936 erklĂ€rte die japanische Regierung den Shiba Inu zum "Naturdenkmal" und "einheimischen Tier Japans".

Der Charakter des Shiba Inu

Der Shiba Inu ist ein eher Ă€ngstlicher Hund, der nicht dafĂŒr bekannt ist sehr anhĂ€nglich zu sein. Wie stark diese Eigenschaft ausgeprĂ€gt ist, hĂ€ngt allerdings einzig und allein von seiner Erziehung ab.

Nichtsdestotrotz ist er seiner Familie gegenĂŒber sehr loyal und beschĂŒtzend. Besonders mit Kindern verbringt er gerne Zeit, da er sehr verspielt ist. 

Der allgemeine Gesundheitszustand des Shiba Inu

Der Shiba Inu ist mit einer recht soliden Gesundheit gesegnet und fĂŒr keine besonderen Krankheiten prĂ€disponiert. Er leidet allerdings hĂ€ufig unter Verdauungsproblemen und Allergien.

Die ErnĂ€hrung Ihres Shiba Inu hat einen entscheidenden Einfluss auf seine Gesundheit, daher ist es wichtig, auf die BedĂŒrfnisse Ihres Vierbeiners zu achten. Ein ungewöhnliches Verhalten, stumpfes Fell oder AuffĂ€lligkeiten im Stuhl können auf ein mögliches ErnĂ€hrungsungleichgewicht hinweisen. In solchen FĂ€llen sollten Sie stets einen Tierarzt aufsuchen.

Ein Hund der ausgewogen ernÀhrt wird,

ist...


in Top Form

Jede Mahlzeit gibt ihm gesunde Kraft.

im Gleichgewicht

Nie wieder Angst vor Übergewicht.

weniger krank

Sein Immunsystem strotzt vor StÀrke.

lebt lÀnger

Er bleibt gesund und munter.

aktiver

Und sein Fell glÀnzt.

ausgeglichen

Körper und Geist sind im Einklang.