DOBERMANN: EIN KOMPLETTER LEITFADEN MIT TIPPS ZUR RICHTIGEN ERNÄHRUNG

Abgesehen von seinem robusten Äußeren ist der Dobermann ein geselliger und anhĂ€nglicher Hund mit viel Energie. Wie wir alle wissen, braucht er viel körperliche AktivitĂ€t und somit auch eine darauf ausgerichtete ErnĂ€hrung. Der Energiebedarf Ihres Hundes ist jedoch nicht der einzige Faktor, der bei der Wahl des richtigen Futters zu berĂŒcksichtigen ist. Trotz seiner robusten Konstitution und Muskelkraft hat der Dobermann einen sehr empfindlichen Magen, der dementsprechend versorgt werden muss. Wenn Sie ĂŒberlegen, einen Hund dieser Rasse zu adoptieren (oder er bereits an Ihrer Seite lebt!), haben wir ein paar Tipps fĂŒr Sie, um seine spezifischen BedĂŒrfnisse zu verstehen und das beste Hundefutter fĂŒr Ihren pelzigen Freund auszuwĂ€hlen.

Dobermann: spezifische ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse

Wie alle Hunderassen hat der Dobermann individuelle ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse. Die erforderliche Zusammensetzung der Nahrung Ihres Hundes hĂ€ngt von seiner Rasse, seinem Alter, Gewicht, Geschlecht, seinem Gesundheitszustand und seinem körperlichen AktivitĂ€tsniveau ab. Wir möchten einige spezifischen Merkmale hervorheben, die Sie bei der Auswahl des richtigen Hundefutters berĂŒcksichtigen sollten:

  • Es handelt sich um eine muskulöse, athletische Rasse, die viel Bewegung braucht. Ihre ErnĂ€hrung sollte daher ihren gesamten Energiebedarf decken.

  • Ihre Wachstumsperiode ist lang und heikel. Sie sollten natĂŒrlich wĂ€hrend ihres gesamten Lebens auf die Zusammensetzung ihrer ErnĂ€hrung achten, ganz besonders wichtig ist es allerdings, wenn sie jung und im Wachstum sind. Sie reagieren beispielsweise sehr empfindlich auf Eiweißmangel.

  • Es sind zwar zĂ€he, robuste Hunde, allerdings können sie anfĂ€llig fĂŒr Herzprobleme sein. Wenn dies bei Ihrem Dobermann der Fall ist, muss seine ErnĂ€hrung zusĂ€tzlich zu den regelmĂ€ĂŸigen tierĂ€rztlichen Untersuchungen entsprechend angepasst werden.

  • Wie alle tiefbrustigen Hunde können sie unter Magenproblemen leiden. Sie sollten daher leicht verdauliches Futter bekommen.

  • Sie mögen weder kaltes Wetter noch hohe Temperaturen. Eine ausgewogene ErnĂ€hrung, die mit Omega-3 angereichertes Trockenfutter enthĂ€lt, kann dazu beitragen, möglichen Hautkrankheiten vorzubeugen, die mit der Temperatur oder der Umwelt zusammenhĂ€ngen.

  • Aufgrund ihrer GrĂ¶ĂŸe sind DobermĂ€nner prĂ€disponiert fĂŒr HĂŒftdysplasie. Daher sollte ihre ErnĂ€hrung ihre Gelenke stĂ€rken und zur Erhaltung des Muskeltonus beitragen.

Trockenfutter erleichtert es, die ErnĂ€hrung Ihres Hundes an seine sich stĂ€ndig Ă€ndernden BedĂŒrfnisse anzupassen. Es ist zudem erschwinglicher und ausgewogener als Haushaltsrationen und garantiert eine umfassende und angepasste ErnĂ€hrung.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre HaustĂŒr. Ganz unverbindlich


Welches Futter sollte ich meinem Dobermann geben?

Jetzt, da Sie alles ĂŒber die ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnisse Ihres Hundes wissen, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie das richtige Hundefutter auswĂ€hlen. Das ist einfacher, als gedacht, wenn Sie Folgendes bedenken:

  • Nahrung, die Energie liefert: der Dobermann braucht viel Eiweiß. Um einen Mangel zu vermeiden, muss die Zusammensetzung ihrer Nahrung diesem besonderen NĂ€hrstoffbedarf entsprechen. Die empfohlene Proteinaufnahme variiert je nach Alter. Ein Welpe benötigt beispielsweise etwa 30 % an Proteinen.

  • Futter, das die Gesundheit Ihres Hundes fördert: die Nahrung muss an das Alter, den Gesundheitszustand und das körperliche AktivitĂ€tsniveau Ihres Hundes angepasst sein. Wenn Ihr Hund zu Herzproblemen neigt, empfehlen wir Ihnen, sich fĂŒr ein Futter mit niedrigem Salz- und hohem Tauringehalt zu entscheiden.

  • Leicht verdauliche Nahrung: da der Dobermann zu einer Verdrehung des Magens neigt, sollte sein Trockenfutter leicht verdaulich sein. Sie können seinem Futter auch PrĂ€biotika hinzufĂŒgen, um zur Gesundheit der Darmflora Ihres Hundes beizutragen.

  • Futter, das die Gelenke Ihres Hundes stĂ€rkt: gehen Sie hier am besten auf Nummer sicher. Entscheiden Sie sich zur Vorbeugung von Gelenkproblemen fĂŒr Trockenfutter, das bestimmte NĂ€hrstoffe enthĂ€lt und die Gesundheit der Gelenke fördert, wie Omega-3-FettsĂ€uren und Antioxidantien wie die Vitamine C und E, Glucosamin und Chondroitin.

Das Motto von Hector Kitchen

Man ist, was man isst; dieser Ausdruck trifft auf Hunde ebenso zu wie auf Menschen. Faktoren wie ErnĂ€hrung, körperliche AktivitĂ€t und die Umwelt spielen eine entscheidende Rolle fĂŒr die Gesundheit und Lebensdauer Ihres Dobermanns.

Das Futter muss den spezifischen ErnĂ€hrungsbedĂŒrfnissen der Rasse entsprechen und gleichzeitig an ihr Alter, ihr Gewicht, ihren Gesundheitszustand und ihre tĂ€gliche körperliche AktivitĂ€t angepasst sein.

Niemand ist besser qualifiziert als ein Spezialist fĂŒr TierernĂ€hrung, um Ihnen zu helfen, Ihrem Hund ein Leben lang eine geeignete ErnĂ€hrung zu bieten.

Wann und wie sollte ich meinen Dobermann fĂŒttern?

Wenn Sie das ideale Futter fĂŒr Ihren Hund ausgewĂ€hlt haben, mĂŒssen Sie auch beachten, wann und wie Sie ihn fĂŒttern. DobermĂ€nner sind keine wĂ€hlerischen Esser; sie haben einen guten Appetit, ohne (zu) gierig zu sein. Ihr Schwachpunkt ist allerdings oft der Magen. Um möglichen Verdauungsproblemen vorzubeugen, finden Sie hier einige Empfehlungen zu einer angemessenen ErnĂ€hrung fĂŒr Ihren vierbeinigen Freund:

  • Der Dobermann hat einen empfindlichen Magen. Es ist besser, ihm zwei leichte Mahlzeiten am Tag zu geben, als eine große. Im Idealfall - und sofern Ihnen Ihr Tierarzt nichts anderes sagt - sollte Ihr vierbeiniger Freund morgens und abends je eine Mahlzeit zu sich nehmen.

  • Achten Sie genau auf die Menge: eine zu schwere, zu große oder zu schnell gefressene Mahlzeit kann eine Magenverstimmung oder Verdauungsstörung auslösen. Achten Sie strikt auf die Futterration. Vorbeugen ist besser als Nachsicht!

  • Wir empfehlen Ihnen, nach einer Mahlzeit zwischen 20 Minuten und 1 Stunde zu warten, bevor Sie Ihren Hund körperlich aktiv werden lassen. Das ist die fĂŒr einen Dobermann notwendige Verdauungszeit.

  • Wir können es nicht oft genug wiederholen: Geben Sie Ihrem Dobermann niemals, niemals sĂŒĂŸe Leckereien. Diese können fĂŒr Ihren pelzigen Freund giftig sein. Geben Sie auch den grĂ¶ĂŸten Augen nicht nach: ihr Dobermann wird mit einer Ration qualitativ hochwertigen Trockenfutters glĂŒcklicher sein wie mit zwei StĂŒckchen Schokolade.

Dobermann: die Eigenschaften der Rasse

👉 Eine kurzer Einblick in die Geschichte des Dobermanns

Der Dobermann stammt ursprĂŒnglich aus Deutschland und verdankt seinen Namen seinem ersten ZĂŒchter, Karl Friedrich Louis Dobermann. Nach Dobermanns Tod 1894 nannten die Deutschen die Rasse ihm zu Ehren "Dobermann-Pinscher"; der Zusatz "Pinscher" wurde dann 50 Jahre spĂ€ter weggelassen. Der Dobermann, ein entfernter Vetter des Rottweilers, ist dank seines treuen Wesens und seines BeschĂŒtzerinstinkts der ideale Wachhund. Die Rasse Dobermann wurde 1955 von der Welthundeorganisation (FCI) anerkannt.

👉 Der Dobermann und sein Temperament

Hinter ihrer imposanten Erscheinung verbirgt der Dobermann einen anhĂ€nglichen, loyalen Charakter. DobermĂ€nner beschĂŒtzen ihren Besitzern und können misstrauisch gegenĂŒber Menschen sein, die sie nicht kennen. Dies fĂŒhrt oft dazu, dass sie andere Hunde dominieren wollen. Daher ist es wichtig, Ihren Dobermann von klein auf zu sozialisieren, damit er lernt, seinen Abwehrinstinkt auszubalancieren. Er ist ein sehr intelligenter Hund, der alle Arten von anregenden AktivitĂ€ten liebt, wie zum Beispiel Agility-Kurse oder das Apportierspiel.

👉 Die Gesundheit des Dobermanns

Der Dobermann ist ein robuster, muskulöser Hund. Er ist jedoch prĂ€disponiert fĂŒr bestimmte kardiale Pathologien, wie z.B. dilatative Kardiomyopathie, sowie fĂŒr Magenbeschwerden. Durch regelmĂ€ĂŸige tierĂ€rztliche Untersuchungen werden Probleme schnell erkannt und helfen Ihnen, Ihren Hund bestmöglich zu versorgen.

Ein Hund der ausgewogen ernÀhrt wird,

ist...


in Top Form

Jede Mahlzeit gibt ihm gesunde Kraft.

im Gleichgewicht

Nie wieder Angst vor Übergewicht.

weniger krank

Sein Immunsystem strotzt vor StÀrke.

lebt lÀnger

Er bleibt gesund und munter.

aktiver

Und sein Fell glÀnzt.

ausgeglichen

Körper und Geist sind im Einklang.