DER WEISSE SCHÄFERHUND: EIGENSCHAFTEN DER RASSE

Der Weiße Schäferhund wird oft auch als “Schweizer Schäferhund” bezeichnet und ist eine Schäferhundrasse mit ausschließlich weißem Fell! Weiße Schäferhunde sind große, muskulöse Hunde, die gleichzeitig elegant und robust sind.

Steckbrief

Statur

  • Männchen Größe: 58 bis 66 cm

  • Männchen Gewicht: 30 bis 40 kg

  • Weibchen Größe: 53 bis 61 cm

  • Weibchen Gewicht: 25 bis 30 kg

Lebenserwartung

  • 8 bis 12 Jahre

Herkunft

  • Schweiz

FCI

  • Gruppe 2: Schäfer- und Treibhunde (ausgenommen schweizerische Treibhunde), Kategorie 1, Nr. 347

Farbe

  • Das Fell ist komplett weiß.

Fell

  • Das Fell von Weißen Schäferhunden ist mittellang bis lang. Es ist dicht und glatt mit einem dicken Unterfell. Am Kopf, an den Ohren und an der Hinterseite der Beine kann das Fell länger und buschig werden.

Erkrankungsrisiken

  • Hüftdyplasie

  • Verdauungsbeschwerden

  • KehlkopflähmungBlutgerinnungsstörungHöhere Empfindlichkeit gegen Medikamente, hervorgerufen durch eine Genmutation (MDR1)

Ernährung

  • Weiße Schäferhunde sollten zwischen 370 und 460 Gramm Trockenfutter am Tag bekommen.

Pflege

  • Tägliches Bürsten

  • Regelmäßiges Reinigen der Augen, Ohren und Pfoten

  • Krallen schneiden

  • Gelegentlich baden

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Kurze Übersicht über die Geschichte

Anders als sein Name vermuten lässt, stammt der Weiße Schäferhund nicht wirklich aus der Schweiz. Tatsächlich stammt die Rasse aus den USA, Kanada und England. Die Schweiz war das erste Land, das den Weißen Schäferhund als Rasse anerkannt hat, weshalb man sie bis heute für den Ursprung hält.

Die große Hunderasse stammt von Deutschen Schäferhunden ab, die mit anderen Schäferhundarten gekreuzt wurden. Das weiße Fell haben sie von Hunden aus dem Norden bekommen. Der Verein für Deutsche Schäferhunde hatte im Jahr 1933 entschieden, Schäferhunde mit weißem Fell nicht anzuerkennen und diese Regelung bis 1960 aufrecht erhalten. Aus diesem Grund findet man Weiße Schäferhunde vorrangig außerhalb von Europa.

Es ist dem Schäferhundverein aus der USA zu verdanken, dass der Weiße Schäferhund in den 70er Jahren wieder in Europa beliebt wurde. In der Schweiz wurde die Rasse im Jahr 1991 offiziell anerkannt. Auf internationaler Ebene gilt sie erst seit 2011 als offiziell eingetragene Hunderasse.

Körperliche Merkmale

👉 Größe

Der Weiße Schäferhund ist ein großer Hund. Männchen werden zwischen 58 cm und 66 cm groß. Weibchen sind ein bisschen kleiner und können zwischen 53 cm und 61 cm groß werden.

👉 Fell

Sein Fell ist mittellang und hat ein dickes Unterfell. Die Fellfarbe ist ausschließlich weiß.

👉 Kopf

Der Weiße Schäferhund hat einen schön proportionierten Kopf. Dieser ist keilförmig mit langen, weichen Linien und einem leicht ausgeprägten Stop.

Wesen

Weiße Schäferhunde sind ausgeglichene, ruhige und soziale Hunde, die es lieben, zu spielen und neugierig ihre Umgebung zu erkunden. Darüber hinaus sind sie intelligent, treu und sehr anpassungsfähig.

Talente

Der Weiße Schäferhund ist ein helles Köpfchen und sehr anpassungsfähig. Man kann mit ihm sowohl Sport treiben und ihn bei bestimmten Arbeiten einsetzen.

Haltungsbedingungen

Dieser große Hund braucht er genug Platz, um sich regelmäßig auszupowern, kann aber sowohl in einer großen Wohnung als auch auf dem Land gehalten werden. In beiden Fällen benötigt er jedoch regelmäßige, ausgiebige Spaziergänge.

Verträglichkeit

Aufgrund ihres sozialen Wesens sind Weiße Schäferhunde perfekte Familienhunde und kommen mit Kindern gut zurecht. Weiße Schäferhunde können problemlos mit anderen Tieren zusammenleben, wenn sie gut erzogen und sozialisiert wurden.

Das perfekte Herrchen

Das perfekte Herrchen oder Frauchen für einen Weißen Schäferhund kann ihm genug Aufmerksamkeit geben. Hunde dieser Rasse sind sehr anhänglich und wollen ihren Menschen immer nah sein. Gleichzeitig brauchen sie viel Auslauf und sollten regelmäßig Sport treiben. Bei aktiven Herrchen und Frauchen fühlen sich Weiße Schäferhunde am wohlsten.