FUTTER FÜR DEN WEIßEN SCHÄFERHUND AUSWÄHLEN: WORAUF MUSS MAN ACHTEN?

Sie suchen das passende Futter für Ihren Weißen Schäferhund? Dann müssen Sie Ihren Vierbeiner erst einmal genau kennenlernen! Die Ernährung spielt eine grundlegende Rolle für die Gesundheit Ihres Hundes, daher ist es sehr wichtig, dass Sie das Futter für Ihren Weißen Schäferhund genau auf ihn abstimmen. Er ist schließlich ein großer Hund, der seinem Cousin, dem Deutschen Schäferhund, sehr ähnlich ist. Er ist robust und muskulös, ist aber trotz alledem für bestimmte, rassebedingte Krankheiten wie Hüftdysplasie anfällig. Bei der Auswahl des richtigen Hundefutters sind also einige Kriterien zu berücksichtigen. Jeder Hund ist einzigartig, lernen Sie ihn also genau kennen, um seinen Ernährungsbedürfnissen am besten gerecht zu werden.

Die individuellen Ernährungsbedürfnisse des Weißen Schweizer Schäferhundes

Trockenfutter wird von Tierärzten meist empfohlen, da es eine ausgewogene Ernährung garantiert, sofern es von Qualität und für Ihren Hund geeignet ist. Jede Hunderasse hat ihre eigenen Besonderheiten und ein Hund sollte nicht mit jedem beliebigen Trockenfutter gefüttert werden. Hier sind einige Besonderheiten, die Sie bei der Wahl des Futters für Ihren Weißen Schäferhund beachten sollten:

  • Dieser Hund hat eine etwas empfindliche Verdauung. Wie viele mittelgroße und große Hunde kann auch der Weiße Schäferhund Verdauungsprobleme bekommen, vor allem chronischen Durchfall. Daher sollten Sie ihm ein hochwertiges Trockenfutter geben, das auf seinen Magen abgestimmt ist.

  • Der Weiße Schäferhund verbraucht sehr viel Energie. Wie sein Cousin, der Deutsche Schäferhund, ist auch er sehr energiegeladen, hat eine gut entwickelte Muskulatur und braucht körperliche Aktivität, um glücklich zu sein. Das muss bei der Wahl des Hundefutters unbedingt berücksichtigt werden.

  • Er neigt zu Gelenkproblemen. Wie bei vielen Hunden dieser Art werden auch die Gelenke des Weißen Schäferhundes stark beansprucht. Aufgrund seiner ausgeprägten Muskelmasse und seinem hohen Aktivitätspensum ist dieser Hund leider anfällig für Hüftgelenksdysplasie.

All diese Faktoren sollten Sie unbedingt berücksichtigen, um Ihren Weißen Schäferhund richtig zu ernähren. Eine mangelhafte Ernährung würde schnell für ernsthafte Gesundheitsprobleme sorgen, vergessen Sie das nicht.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Welches Futter ist das richtige für den Weißen Schäferhund?

Da Sie Ihren Hund nun ein wenig besser kennen, können Sie sich auf die Suche nach DEM richtigen Futter für ihn machen. Sie könne sich natürlich auch Rat bei einem Tierarzt oder einem Tierernährungsexperten holen, aber abgesehen davon, sollten Sie bei der Auswahl des Futters für Ihren Weißen Schäferhund auf folgende Punkte achten:

  • Futter, das die Verdauung Ihres Hundes fördert: Die Zusammensetzung des Trockenfutters für Ihren Weißen Schäferhund sollte auf seine empfindliche Darmflora abgestimmt sein. Um chronischen Durchfall und andere Verdauungsstörungen zu vermeiden, sind Prä- und Probiotika die ideale Lösung. Sie schützen die Darmwand Ihres Hundes. Sie sollten auch auf Weizen und Gluten verzichten, die im Allgemeinen das Verdauungsgleichgewicht des Hundes stören.

  • Futter, das zum Erhalt der Muskelmasse beiträgt: Der Energiegehalt des Trockenfutters für Ihren Weißen Schäferhund sollte ausreichend hoch sein, um seinen Bedarf zu decken. Ausreichend Protein für die Erhaltung der Muskulatur ist daher unerlässlich.

  • Futter, das den Erhalt der Gelenke fördert: Der Weiße Schäferhund ist anfällig für Hüftgelenksdysplasie. Daher sollten Sie unbedingt ein Trockenfutter auswählen, das zur Gesundheit seiner Gelenke beiträgt. Glucosamin und Chondroitin helfen dabei beispielsweise.

Das Motto von Hector Kitchen

Jeder Hund ist einzigartig und so sollte auch seine Ernährung sein! 

Alle Hunderassen haben unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse. Abgesehen von den rassespezifischen gibt aber noch weitere Faktoren, die Sie bei der Wahl des Hundefutters für Ihren Weißen Schäferhund berücksichtigen sollten.

Das Gewicht Ihres Hundes, aber auch sein Alter, sein Aktivitätspensum (normal oder anhaltend) oder eventuelle Krankheiten sind weitere Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. Um die beste Ernährung für Ihren Weißen Schäferhund zu garantieren, ist ein Experte für Tierernährung der richtige Ansprechpartner!

Wann und wie füttert man einen Weißen Schäferhund am besten?

Sobald Sie sich für ein bestimmtes Futter entschieden haben, müssen Sie auch lernen, wann und wie Sie Ihren Hund am besten füttern. Wenn Sie zu schnell oder zu viel füttern, kann es zu Verdauungsproblemen wie Blähungen kommen. Folgende Tipps zum Füttern Ihres Weißen Schäferhundes werden Ihnen helfen: 

  • Füttern Sie Ihren Hund jeden Tag zur gleichen Zeit an einem ruhigen Ort. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Weißer Schäferhund in einer stressfreien Umgebung frisst, in der er nicht gestört wird.

  • Teilen Sie die Tagesration Ihres Hundes in 2 bis 3 Mahlzeiten auf, um Verdauungsprobleme zu vermeiden.

  • Die zu empfehlende Menge des Trockenfutters ist bei jedem Hund unterschiedlich und hängt von der Rasse, dem Gewicht, dem Alter, eventuellen Krankheiten und der körperlichen Aktivität Ihres Hundes ab. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Tierarzt beraten.

  • Leckerlis können Sie Ihrem Weißen Schäferhund natürlich ab und zu geben, aber achten Sie darauf, dass Sie ihm gesunde und ausgewogene Snacks geben. Obst und Gemüse eignen sich zum Beispiel hervorragend als Zwischenmahlzeit. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie es mit industriell hergestellten Leckerlis nicht übertreiben, da er sonst schnell Übergewicht bekommt.

  • Einige Lebensmittel können für Hunde giftig und in manchen Fällen sogar tödlich sein. Schokolade, Zucker oder sogar Knoblauch und Zwiebeln gehören dazu. Es gibt viele Lebensmittel, die Sie meiden sollten, informieren Sie sich also vorab gründlich.

  • Denken Sie auch daran, dass es sehr wichtig ist, dass Ihr Hund ausreichend Wasser trinkt. Stellen Sie ihm immer einen oder mehrere Schüsseln mit frischem Wasser im Haus und draußen, wenn er nach draußen geht, zur Verfügung. Wenn er nur wenig Flüssigkeit zu sich nimmt, können Sie kleine Eiswürfel in seinen Napf legen, um ihn zum Trinken zu animieren.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Kurzer Steckbrief über den Weißen Schäferhund

Zur Geschichte des Weißen Schäferhundes

Die Ursprünge des Weißen Schäferhundes gehen auf die Zeit um 1890 in Deutschland zurück. Ein gewisser Max von Stephanitz wollte damals einen neuen Hütehund züchten. Zunächst kam dabei der Deutsche Schäferhund zustande, aber die weiße Farbe des Weißen Schäferhundes war nicht mehr zulässig, nachdem der Rassestandard festgelegt worden war. 

Erst 1980 gab es diesen Hund dann offiziell in Deutschland, als überall auf der Welt Zuchtvereine gegründet wurden. Es dauerte jedoch bis 2003, bis die Rasse standardisiert wurde.

Der Charakter des Weißen Schäferhundes

Der Weiße Schäferhund ist ein äußerst loyaler Hund, der sehr an seiner Familie hängt. Er ist von Natur aus neugierig, aber auch sehr sanftmütig. Er ist ein intelligenter Hund, der ein toller Spielkamerad für kleine Kinder ist. Seine einzige Schwäche ist, dass er oft nicht alleine sein kann und viel Aufmerksamkeit braucht.

Seine Erziehung sollte konsequent, aber sanft vonstattengehen, denn der Weiße Schäferhund ist ein sensibler Hund, der vor allem Freude bereiten möchte. Es ist wichtig, ihn schnell an alle Arten von Situationen zu gewöhnen, damit er sich bestmöglich entwickeln kann.

Der Gesundheitszustand des Weißen Schäferhundes

Der Weiße Schäferhund ist insgesamt recht robust. Er kann über 12-14 Jahre alt werden, was ihn zu einer sehr langlebigen Hunderasse macht. Allerdings ist er anfällig für bestimmte Erkrankungen wie Hüftdysplasie. Denken Sie daran, dass es also umso wichtiger ist, Ihren Hund regelmäßig vom Tierarzt untersuchen zu lassen, um ihn vor möglichen Krankheiten zu schützen.

Ein Hund der ausgewogen ernährt wird,

ist...


in Top Form

Jede Mahlzeit gibt ihm gesunde Kraft.

im Gleichgewicht

Nie wieder Angst vor Übergewicht.

weniger krank

Sein Immunsystem strotzt vor Stärke.

lebt länger

Er bleibt gesund und munter.

aktiver

Und sein Fell glänzt.

ausgeglichen

Körper und Geist sind im Einklang.