VERSICHERUNG FÜR DEN DOBERMANN

Eine Versicherung schützt vor finanziellen Katastrophen. Es ist deshalb eine gute Idee, eine Versicherung für seinen Dobermann abzuschließen, denn Unfälle sind nie voraussehbar. Da Dobermänner besonders aktive und sehr große Hunde sind, kann es immer wieder zu kleinen Unfällen oder Beschädigungen kommen. Hundehalter sollten sowohl eine Kranken- als auch eine Haftpflichtversicherung für ihren Hund abzuschließen.

Der Dobermann und die Versicherung

Krankenversicherung

In Deutschland ist es keine Pflicht, eine Krankenversicherung für seinen Hund abzuschließen. Hier sind Krankenversicherungen für Hunde verhältnismäßig günstig und decken in einigen Fällen auch regelmäßige Tierarztbesuche ab. Es empfiehlt sich daher, Recherche zu betreiben und eine Krankenversicherung zu finden, die gut zum Dobermann passt. Bei Hunden wie dem Dobermann, der mit einer sehr guten Gesundheit gesegnet ist, kommt Haltern deshalb eine Krankenversicherung vielleicht gar nicht in den Sinn. Da sich Unfälle oder plötzliche Erkrankungen wie eine Hüftdysplasie oder Herzkrankheit nicht planen lassen, ist eine Versicherung nie falsch.

Die beste Krankenversicherung für den Dobermann ?

Generell lässt sich sagen, dass Dobermänner gegen Unfälle im Freien, Parasitenbefall und mögliche Haut- und Augenerkrankungen versichert sein sollten. Halter, die eine Hundekrankenversicherung abschließen wollen, sollten im Voraus Recherche betreiben und die Bedürfnisse ihres Hundes in Betracht ziehen.

Warum man eine Krankenversicherung für den Dobermann abschließen sollte

Eine Krankenversicherung übernimmt Tierarztkosten, die bei Unfällen oder Erkrankungen anfallen und oft auch bei Routineuntersuchungen. Bei sehr aktiven und großen Hunden wie dem Dobermann lohnt sich eine Versicherung, da im Freien immer etwas passieren kann. Außerdem sollte man mit seinem Dobermann mindestens einmal im Jahr zum Tierarzt gehen, um sicherzustellen, dass er rundum gesund ist.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Dobermann und Haftpflicht

In Deutschland ist jeder Hundehalter verpflichtet, eine Haftpflicht für seinen Hund abzuschließen. Somit soll sichergestellt werden, dass mögliche Schäden die der Hund an Sachgegenständen oder anderen Lebewesen angerichtet hat, bezahlt werden.

Haftpflicht für den Dobermann

Jeder Halter ist für mögliche Schäden verantwortlich, die sein Haustier an Sachgegenständen oder anderen Lebewesen anrichtet. Zusätzliche Leistungen können hinzugebucht werden, wie zum Beispiel eine Krankenversicherung für Hospital-Aufenthalte, eine Lebensversicherung oder eine Versicherung im Fall eines entlaufenen Hundes.

Je nachdem, was der Hundehalter benötigt, kann er sich meist ein eigenes Paket mit einem umfassenden Versicherungsschutz zusammenstellen. Für Listenhunde der Kategorie 2 gibt es strengere Auflagen, weshalb Halter sich im Voraus erkundigen sollten, ob ihre Haftpflichtversicherung Dobermänner überhaupt abdeckt.

Die beste Haftpflicht für den Dobermann ?

Wie auch bei der Krankenversicherung kann jeder Halter selbst entscheiden, welchen Versicherungsschutz er wählen möchte. Es lohnt sich, ein Vergleichsportal zu besuchen oder sich beim Tierarzt beraten zu lassen. Listenhunde werden manchmal nicht aufgenommen.