DALMATINER: SEIN TEMPERAMENT

Dalmatiner sind für ihr Durchsetzungsvermögen bekannt! Sie sind unabhängig und können sich auch dickköpfig zeigen. Wer einen Dalmatiner hält, sollte sich bewusst sein, dass der Hund gerne versucht, zum Rudelführer zu werden. Aus diesem Grund wird davon abgeraten, einen Dalmatiner als Ersthund aufzunehmen. Die Erziehung kann sich aufgrund ihres Temperaments anfangs als schwierig erweisen.

Temperament des Dalmatiners: Stärken

Die Rasse besitzt viele wunderbare Eigenschaften, die diese schönen Hunde noch attraktiver machen.

👉 Kontaktfreudig

Dalmatiner sind sehr freundlich und kontaktfreudig, sowohl Menschen als auch anderen Hunden gegenüber. In der Vergangenheit wurden sie eingesetzt, um Postkutschen zu begleiten. Deshalb verstehen sie sich besonders gut mit Pferden und zeigen sich anderen Tieren gegenüber selten aggressiv. Es ist jedoch zu beachten, dass Dalmatiner gut erzogen werden müssen, um ihnen früh potenzielles Dominanzverhalten und ein sturen Temperament abzugewöhnen.

👉 Athletisch

Man sieht dem Dalmatiner seine Sportlichkeit an. Hunde dieser Rasse sind athletisch, lieben es zu rennen und eignen sich für viele Sportarten. Sie passen besonders gut in aktive Familien und begleiten sie mit größter Freude in den Urlaub, ans Meer, zum Wandern, etc. Um die Erziehung des Dalmatiners mit seinem sportlichen Wesen zu verbinden, kann man Agility oder anderen Hundesport betreiben.

👉 Treu

Auch wenn man fast jeden Hund als treu bezeichnen könnte, sticht diese Eigenschaft beim Dalmatiner ganz besonders hervor. Hunde dieser Rasse hängen sehr an ihrem Herrchen oder Frauchen und möchten alles tun, um es ihnen recht zu machen. Sie sind ihrer Familie treu und verstehen sich besonders gut mit Kindern. Für ihre Lieblingsmenschen würden sie alles tun. Es ist jedoch zu beachten, dass man kleine Kinder nicht ohne Aufsicht mit einem ausgewachsenen Hund allein lassen sollte, da Unfälle schnell passieren können.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Temperament des Dalmatiners: Schwächen

Wie alle Lebewesen hat auch der Dalmatiner Stärken und Schwächen. Wenn man sich jedoch im Voraus mit dem Wesen des Dalmatiners beschäftigt, kann man schnell lernen, auch mit den kleinen Schwächen umzugehen und sie vielleicht sogar wertzuschätzen.

👉 Unabhängig

Dalmatiner sind für ihre Unabhängigkeit und ihr eigenwilliges Temperament bekannt. Sie können dazu tendieren, in bestimmten Situtationen ungehorsam zu werden und sich gegen ihre Herrchen oder Frauchen durchsetzen zu wollen. Es ist nicht immer einfach, mit dieser Eigenschaft des Dalmatiners umzugehen, sodass nicht empfohlen wird, ihn als Ersthund anzuschaffen. Gleichzeitig sollten Halter versichert sein, falls ihr Dalmatiner einmal einen Schaden anrichtet.

👉 Dickkopf

Diese unabhängige Hunderasse kann sich auch als dickköpfig erweisen. Dies geschieht in vielen Fällen, wenn ihre Erziehung zu streng von Statten geht oder sie nicht mit den Anweisungen ihres Herrchens oder Frauchens einverstanden sind. Mit einer geeigneten Erziehung und ausreichend Vertrauen zwischen Halter und Hund kann man dem Dickkopf des Dalmatiners vorbeugen.

👉 Sensibel

Dalmatiner sind besonders sensible Hunde, die extrem schlecht mit Gewalt und Aggression umgehen können. Wenn man zu streng mit ihnen wird, können sie stur reagieren und Vertrauen in ihr Herrchen verlieren. Außerdem können Dalmatiner nicht lang allein sein. Wer nicht genug Zeit für Hunde dieser Rasse aufbringen kann, sollte sich zweimal überlegen, ob es die richtige Entscheidung ist, einen Dalmatiner aufzunehmen.