DALMATINER: SEINE ERNÄHRUNG

Die wichtigste Regel bei der Suche nach dem richtigen Futter ist es, seinen Hund gut zu kennen. Dalmatiner sind sehr anhängliche, intelligente und sportliche Hunde. Sie toben sich gerne aus und müssen körperlich ausgelastet werden. Gleichzeitig sind sie für bestimmte Erbkrankheiten wie Nierensteine anfällig. All diese Faktoren sollten bei seiner Ernährung berücksichtigt werden, um einen Dalmatiner bei Gesundheit zu halten.

Die Ernährungsbedürfnisse des Dalmatiners

Wie alle Hunderassen hat der Dalmatiner ganz bestimmte Ernährungsbedürfnisse. Es handelt sich um eine sehr intelligente Rasse, die vor Energie sprüht. Sie eignen sich für das Leben in einer Familie, sind jedoch für bestimmte Erbkrankheiten anfällig. Die Ernährung des Dalmatiners sollte an seine Bedürfnisse angepasst sein:

  • Dalmatiner sind anfällig für Nierenerkrankungen. Hunde dieser Rasse sondern oft nicht genug Urinsäure ab, sodass Nierensteine auftreten können.

  • Hunde dieser Rasse können Hautprobleme bekommen, da ihr Fell sehr kurz ist.

  • Dalmatiner besitzen einen muskulösen Körperbau, der durch viel Bewegung beansprucht wird. Dabei wird auch der Herzmuskel belastet und kann erkranken. Aus diesem Grund sollte auf die Herzgesundheit des Dalmatiners geachtet werden.

Was ist der Vorteil von Trockenfutter gegenüber Nassfutter? Es gibt viele Gründe, warum Tierärzte oft Trockenfutter empfehlen. Es ist leichter zu dosieren als anderes Futter, kostet in der Regel weniger und wird nicht so schnell schlecht, wenn man es stehen lässt.

TESTEN SIE HECTOR KITCHEN!

30 Tage Trockenfutter mit

- 50%

Preisnachlass

Direkt vor Ihre Haustür. Ganz unverbindlich


Welches Trockenfutter ist für den Dalmatiner geeignet?

Man sollte das Futter anhand der spezifischen Bedürfnisse der Hunderasse auswählen. Für die meisten Hunde sind die Grundbedürfnisse wie Vitamine und Mineralien gleich. Allerdings ist die Zusammensetzung des Futters ausschlaggebend. Für Dalmatiner sind dabei folgende Kriterien zu beachten:

  • Futter, das die Gesundheit der Nieren fördert. Dazu eignet sich Eiweiß, mit reduziertem Purin-Gehalt besonders gut. Außerdem sollten Dalmatiner täglich genug trinken, um sicherzustellen, dass ihr Urintrakt gesund bleibt.

  • Eine Rezeptur, die die Gesundheit von Haut und Fell unterstützt. Das Futter sollte ausreichend Aminosäuren und Vitamin B enthalten, um das Austrocknen der Haut zu vermeiden. Vitamin A sorgt für eine verbesserte Zellregeneration, während Omega-3-Fettsäuren die Hautgesundheit fördern.

  • Das Futter sollte die Gelenke des Hundes unterstützen und für diesen Zweck genug Glucosamin und Chondroitin enthalten.

  • Die Muskulatur des Dalmatiners kann durch ausreichend Eiweiß gefördert werden. Hierzu zählen auch Organe wie Herz und Lunge. Das Futter sollte ebenfalls Taurin und L-Carnitin enthalten, um die Elastizität der Muskeln zu verbessern.

Zuletzt kann man Nahrungsergänzungsmittel ins Futter mischen, um das Wohlbefinden des Dalmatiners zu unterstützen. Dafür eignen sich:

  • Grünlippmuschelpulver für Knorpel- und Gelenkgesundheit

  • Bierhefe, um Haut- und Fellgesundheit zu unterstützen

  • Aktivkohle zur Unterstützung des Verdauungstraktes